Aktuelles

03.03.: Welttag des Hörens

01.03.2019

Ob Baustelle oder Büro – Lärm betrifft uns alle

Der Presslufthammer donnert? Die Telefone der Kollegen klingeln permanent? Wie unser Arbeitsplatz auch aussieht: Lärm wirkt auf uns alle. Er kann nicht nur unser Gehör irreparabel schädigen, sondern auch dafür sorgen, dass wir uns schlechter konzentrieren können, dass wir Fehler machen und uns die Arbeit langsamer von der Hand geht. „Wie gut können Sie sich konzentrieren, wenn das Telefon dauerhaft düdelt oder die Kollegen ihr Brainstorming direkt am Nachbarschreibtisch abhalten? Permanente Geräuschkulissen, wie z.B. teilweise in Großraumbüros, bedeuten für Mitarbeiter Stress. Sie leiden häufiger unter Kopfschmerzen und fühlen sich schneller erschöpft“, sagt Falk Naumann, Leiter Betriebliche Gesundheitsförderung. Was Arbeitgeber tun können und in welchen Bereichen bereits Grenzwerte existieren, erfahren Sie im impulse-Artikel „Viel Lärm um nichts?“.



BGM - Das Wichtigste in Kürze!

Jetzt den kostenlosen Newsletter der ias-Gruppe abonnieren!