Aktuelles

Job beschäftigt viele auch im Urlaub

07.07.2015

Es mag paradox klingen, ist aber Realität: Rund ein Sechstel der Beschäftigten in Deutschland nimmt gelegentlich Urlaub, um berufliche Aufgaben in Ruhe zu erledigen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken". Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) ist Mitinitiator des Projekts.

Darüber hinaus wird ein Viertel der Befragten in den Ferien gelegentlich von Kollegen oder Kunden kontaktiert. Ein Großteil fühlt sich hiervon nach eigenen Angaben nur gering belastet.
Dennoch verfehlen diese Entwicklungen den eigentlichen Zweck der Auszeit, die der Erholung dienen sollte. Als Beweggründe für ihr Verhalten nennen die Befragten Pflichtgefühl oder die Dringlichkeit von Aufgaben. Mehr als zehn Prozent haben das Gefühl, dass ihre Bereitschaft von Arbeitgeber und Kunden erwartet wird.

Das Arbeitszeitgesetz sieht vor, dass Beschäftigte in ihrer Freizeit weder telefonisch noch per Mail erreichbar sein müssen, wenn es nicht explizit im Arbeitsvertrag steht. Doch insbesondere Vorgesetzte gehen hier mit schlechtem Beispiel voran. „Die Manager fühlen sich verpflichtet, für Chef und Kollegen auch in der Freizeit erreichbar zu sein. Sie gehen im Urlaub ans Diensthandy und lesen ihre Arbeits-Emails“, bestätigt Dr. Thomas Fröschl, Arbeitspsychologe der ias Aktiengesellschaft, diesen Trend. „Das ist nicht immer unproblematisch. Wer unter ständiger Bereitschaft lebt, kann schlechter abschalten und gefährdet damit seine psychische und körperliche Gesundheit.“

Laut Umfrage der Präventionskampagne bringt über ein Drittel der Befragten Symptome wie starke Unruhe, Rückenschmerzen oder Schlafstörungen mit seiner ständigen Erreichbarkeit in Zusammenhang.Arbeitsgeber sollten daher klare Richtlinien setzen und Führungskräfte für ihre Vorbildfunktion in puncto Gesundheit sensibilisieren. Seminare zum Thema „Leadership und Führung“ der ias-Gruppe helfen, das Bewusstsein für das eigene Verhalten zu schärfen.

Weitere Informationen zu den Seminaren erhalten Sie hier oder sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne!

 

Der Newsletter der ias-Gruppe: BGM Wissen auf den Punkt gebracht - Jetzt kostenlos abonnieren!