impulse 3/2019

imp uls e 3/ 2 019 6 Kleine Lösungen – große Wirkung Arbeitszeitverdichtung und Fachkräftemangel: Die Sweco GmbH begegnet den Problemen ihrer Branche mit gezielten, individuellen Angeboten für jeden ihrer Mitarbeiter S weco Deutschland hat mehr als 1.300 Mit- arbeiter, die dezentral in vielen kleinen Bü- ros an 35 Standorten arbeiten, um Aufträge „pitchen“, wie es in der Architektur- und Ingeni- eursbranche üblich ist. In jeder dieser Dependan- cen sitzen Führungskräfte, die wie Unternehmer im eigenen Büro fungieren, aber ein internationa- les Unternehmen mit 16.000 Mitarbeitern im Rü- cken wissen. Arbeitsverdichtung Die Branche der Architektur- und Ingenieursdienst- leistungen unterliegt einem hohen Leistungsdruck. Qualifizierte Fachkräfte sind knapp. „Der Fachkräf- temangel hat ganz konkrete Auswirkungen auf je- den einzelnen Mitarbeiter und spielt eine wichtige Rolle, wenn man über Ursachen von Stress spricht. Das eine nährt das andere“, sagt Ursula Grönning, Bereichsleiterin Personalmanagement bei Sweco. „Wenn Arbeit da ist, aber die Leute nicht, wenn Mitarbeiter eine neue Person zusätzlich zum Ta- gesgeschäft einarbeiten und gleichzeitig die Pro- jekte des ehemaligen Kollegen übernehmen müs- sen, der von einem Personalberater abgeworben wurde, dann kommen Mitarbeiter an ihre Grenzen. Zudem wissen wir, dass Kollegen privat engagiert I MPU L S E S P E Z I A L

RkJQdWJsaXNoZXIy NTMzMTY=