Screening-Test zum Nachweis des Alkoholverzichts

Screening-Test zum Nachweis des Alkoholverzichts bei der ias-Gruppe

Sind Sie unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr aufgefallen? Hat sich die Verkehrsbehörde deshalb bereits bei Ihnen gemeldet und Bedenken hinsichtlich Ihrer Kraftfahreignung geäußert? Müssen Sie mit einer ärztlichen Begutachtung oder einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung zur Fahreignung (MPU) rechnen?

Wenn Sie sich entschlossen haben, vollkommen auf Alkohol zu verzichten, ist es sinnvoll, hierüber durch medizinische Befunde einen Nachweis zu führen. Bisweilen ist ein solcher objektiver Nachweis sogar eine unbedingte Voraussetzung, um eine MPU erfolgreich zu durchlaufen, z. B. wenn eine Alkoholerkrankung vorliegt oder wenn die Alkoholproblematik sehr schwerwiegend ist. Wir bieten Ihnen verschiedene freiwillige Möglichkeiten an, Alkoholverzicht zu beweisen:

  • Sie entscheiden sich für unser EtG-Screening-Programm. EtG (Ethylglucuronid) ist das direkte Stoffwechselprodukt des Alkohols und kann somit als Nachweis vorangegangenen Alkoholkonsums verwendet werden. EtG wird im Gegensatz zum Blutalkohol vom Körper langsamer abgebaut und daher mit zeitlicher Verzögerung über den Urin ausgeschieden. EtG kann daher nach vorangegangenem Alkoholkonsum Stunden bis wenige Tage noch nachweisbar sein und eignet sich deshalb sehr gut als Beleg für einen Alkoholverzicht.

    Zum Vorgehen beim EtG-Programm: Wir bestellen Sie kurzfristig und für Sie unvorhersehbar ein, Sie legen uns zum Termin Ihren Ausweis vor, die Urinabgabe erfolgt unter ärztlicher Sichtkontrolle und die jeweilige Probe wird an ein anerkanntes Labor geschickt. Wichtig ist, dass Sie vor einem Screening nicht übermäßig Flüssigkeit oder gar alkoholhaltige Medikamente zu sich nehmen. Damit nichts schiefläuft, informieren wir Sie ausführlich, bevor Sie mit uns einen Vertrag über das Programm abschließen.

  • Wollen Sie Alkoholverzicht über sechs Monate nachweisen, sind nach den maßgeblichen Richtlinien vier Screenings sinnvoll. Wenn Sie ein Jahr Abstinenz nachweisen möchten, benötigen wir sechs Screenings. Die Anzahl der Kontrollen legen wir mit Ihnen gemeinsam fest.
  • Sie können im besonderen Fall eine Haaranalyse buchen, um einen Alkoholverzicht nachzuweisen. Voraussetzung hierfür ist, dass Ihre Haare eine entsprechende Länge aufweisen (etwa 1 cm für 1 Monat) und möglichst unbehandelt (ungebleicht) sind.
    Sie nutzen unser Angebot, die üblichen Laborwerte wie Gamma-GT, GPT, GOT und ggf. CDT erheben zu lassen (Blutentnahme in unserer Begutachtungsstelle); die Anzahl und Zeitabstände legen Sie gemeinsam mit uns fest.


Verbessern Sie Ihre Chancen, Ihren Führerschein wieder zu erlangen bzw. zu behalten. Ein Termin ist immer kurzfristig möglich.

Sprechen Sie uns einfach an – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt zur IAS

service[at]­ias-gruppe.de
ias-Hotline 0800 3774444 (kostenfrei)