Direkt zum Inhalt

Corona-Schutzimpfungen: Wir sind bereit

Wir planen bereits heute die Möglichkeiten zur Durchführung von Corona-Schutzimpfungen an unseren ias-Standorten bzw. bei Ihnen vor Ort. Zur bestmöglichen Vorbereitung melden Sie noch heute Ihr Impfinteresse an und bleiben Sie durch unsere Experten per E-Mail informiert.

Impfinteresse anmelden

Bekunden Sie schon heute das Impfinteresse für Ihr Unternehmen und fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.

Zum Kontaktformular

Corona-Schutzimpfung an ias-Standorten und Betrieben

Melden Sie bereits heute Ihr Interesse für Corona-Schutzimpfungen durch die ias-Gruppe an. Ein extra hierfür eingesetztes interdisziplinäres Projektteam verifiziert zum jetzigen Zeitpunkt sämtliche Details sowie Prozesse und Abläufe zum Start der Schutzimpfungen, die voraussichtlich im Sommer dieses Jahres beginnen werden. Ihre Interessensbekundung ist dabei ein wichtiger Ausgangspunkt, um den potenziellen Bedarf richtig abschätzen zu können.

Registrieren Sie sich als interessiertes Unternehmen über das Kontaktformular und fordern Sie ein unverbindliches Angebot an. Bitte beachten Sie, dass ein Impfinteresse nur für Unternehmen und Niederlassungen mit Sitz in Deutschland angemeldet werden kann.

Forderungen nach Einbindung von Betriebs- und Werksärzten

Täglich erreichen uns zahlreiche Anfragen, ob – vergleichbar der Grippeschutzimpfung – auch die Corona-Impfung durch ias-Betriebsärzte angeboten werden wird. Nach aktuellem nationalen Impfkonzept der Bundesregierung wird der Impfstoff für die priorisierten Gruppen derzeit noch ausschließlich über die jeweiligen Impfzentren in den Bundesländern verteilt.

Am 3. März 2021 hat die Bund-Länder-Konferenz beschlossen, dass Betriebsärzte im Laufe des zweiten Quartals 2021 als Impfärzte für Unternehmen einbezogen werden sollen. Die Vorbereitungen in der ias-Gruppe laufen auf Hochtouren, um Kunden und interessierte Unternehmen, sobald Impfstoff verfügbar ist mit betrieblichen Impfaktionen zu unterstützen. 

    Dr. Alexandra Schröder-Wrusch, Vorstand der ias Stiftung und der ias Aktiengesellschaft

    In nur etwa 117 Tagen wären die rund 12.000 Betriebsärzte in Deutschland in der Lage, die 45 Millionen deutschen Beschäftigten zu impfen.

    Dr. Alexandra Schröder-Wrusch

    Interview mit HAUFE, Februar 2021

    Impfinteresse anmelden

    Bekunden Sie schon heute das Impfinteresse für Ihr Unternehmen und bleiben Sie bis zu einem möglichen Impfstart per E-Mail informiert.

    Zum Kontaktformular

    Lesen Sie mehr