Direkt zum Inhalt

SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard umsetzen

Die ias-Gruppe unterstützt Sie flexibel und kurzfristig dabei, die SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandards des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) in Ihrem Unternehmen umzusetzen, damit Sie Ihren Betrieb rasch wieder hochfahren können.

Kontaktieren Sie uns

Wir beraten Sie gern und erstellen für Sie ein unverbindliches Angebot.

Zum Kontaktformular

Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards erfolgreich umsetzen

Um in Zeiten der Corona-Pandemie ein erneutes Hochfahren der Wirtschaft zu ermöglichen, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) den SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard definiert. “Wer in diesen besonderen Zeiten arbeitet, braucht auch besonderen Schutz.“, betonte Bundesminister Hubertus Heil. Dieser beschreibt technische, organisatorische und personenbezogene Schutzmaßnahmen mit dem Ziel, die Infektionsketten in der Bevölkerung zu unterbrechen, die Gesundheit von Beschäftigten zu sichern, die wirtschaftliche Aktivität wiederherzustellen und zugleich einen Zustand flacher Infektionskurven herzustellen.

Unsere Betriebsärzte, Sicherheitsfachkräfte und Arbeitspsychologen unterstützen Sie dabei, ein sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen, das den geforderten Standards gerecht wird:

  • Gefährdungsbeurteilung in Hinblick auf die Risiken im Rahmen der Corona-Pandemie (inkl. der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen)
  • Maßnahmen für besonders schutzbedürftige Personen
  • Erstellung eines Hygieneplans
Bescheinigung, die besagt: geprüfter  „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard“ nach BMAS-Vorgaben

Geprüfter  „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard“ nach BMAS-Vorgaben

Nach Umsetzung der gemeinsam festgelegten Maßnahmen stellen wir Ihnen eine Bescheinigung zur Verfügung, mit dem Sie Ihren Kunden und Geschäftspartnern die BMAS-konforme Umsetzung der notwendigen Schutzmaßnahmen kommunizieren können.

Unsere Leistungen zur Umsetzung des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards

Betriebsärzte, Sicherheitsfachkräfte und Arbeitspsychologen kennen die betrieblichen Besonderheiten und können Risiken in Hinblick auf die Corona-Pandemie einschätzen. Unsere Experten beraten Sie bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung, welche konkreten Maßnahmen in der industriellen Produktion, im Einzelhandel oder in der Dienstleistungsbranche medizinisch und hygienetechnisch notwendig und geboten sind, um das Infektionsrisiko mit SARS-CoV-2 zu minimieren. Weiterhin ermitteln unsere Arbeitspsychologen, welchen besonderen psychischen Belastungen Ihre Mitarbeiter jetzt ausgesetzt sind. Aus der spezifischen Gefährdungsbeurteilung leiten wir für Sie Schutzmaßnahmen gemäß dem „STOP“-Prinzip ab:

  1. Substituieren (Ersetzen) von Gefahrenquellen
  2. Technische Maßnahmen
  3. Organisatorische Maßnahmen
  4. Personenbezogene Maßnahmen

Ob Pandemie- oder Notfallplan, Online-Unterweisungen von Homeoffice-Arbeitsplätzen, betriebsärztliche Beratung und Vorsorge oder arbeitspsychologische Beratung - wir sind auch jetzt für Sie da und betreuen Sie und Ihre Mitarbeiter vollumfänglich. Wir unterstützen Sie u.a. bei:

  • Erstellung, Aktualisierung und Umsetzung Ihres Pandemieplanes
  • ​​​Gefährdungsbeurteilung zum Homeoffice​
  • Schulungen von Mitarbeitern zu Themen wie Infektionsschutz
  • Bereitstellung von aktuellen Informationen und Praxistipps für Ihre Mitarbeiter am Arbeitsplatz
  • Gesundheitsfördernden Maßnahmen

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen von Mitarbeitern und Führungskräften zum betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie der Unfallverhütung und Prävention.  mehr erfahren

Kontaktieren Sie uns

Wir beraten Sie gern und erstellen für Sie ein unverbindliches Angebot.

Zum Kontaktformular

Fachwebinar - Homeoffice MA & FK

    Fachwebinar - Corona? Resilienz in der Krise

    Themenseiten und Reportagen

    Bildrechte Artikel v.l.n.r.: Shutterstock/Liliia_A; Fotolia / mavoimages;  Frank Siemers/guiskard studio/Raufeld Medien