Direkt zum Inhalt

Brandschutz

Brandschutz

Brandschutzbeauftragter in Nürnberg und Mittelfranken

Unsere Experten für organisatorischen Brandschutz unterstützen Sie als externer Brandschutzbeauftragter, entwickeln mit Ihnen Brandschutzkonzepte, führen Räumungsübungen und die Schulung von Brandschutzhelfern durch.

Kontaktieren Sie uns!

Wir beraten Sie gern.

Angebot anfordern

Darum lohnt sich Brandschutz in Ihrem Betrieb

  • Sie verhindern menschliches Leid
  • Sie vermeiden hohe Sachschäden
  • Sie beugen Produktionsstillständen und Ausfallzeiten vor
  • Sie mindern Kostenrisiken

Ihr Mehrwert durch die Expertise der ias-Gruppe

  • Sie erhalten eine umfassende Dokumentation 
  • Sie bekommen eine rechtskonforme Umsetzung
  • Sie profitieren vom gebündelten Praxiswissen unserer Experten für Arbeitsschutz und Brandschutz für alle Branchen

    Einsatzgebiet unserer Experten für organisatorischen Brandschutz

    Die Betreuung in Mittelfranken erfolgt von diesen Standorten der ias-Gruppe:

    Unsere Brandschutzbeauftragten kommen gerne zu Ihnen rund um Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach, Schwabach und Rothenburg.

    Jetzt Angebot anfordern

    Fragen Sie unsere Leistungen zum organisatorischen Brandschutz und Notfallmanagement kostenfrei und unverbindlich an.

    Anfrageformular ausfüllen

    Den Ernstfall vermeiden: Mit diesen Brandschutz-Leistungen helfen wir Ihnen

    • Externe Brandschutzbeauftragte
    • Schulung für Brandschutzhelfer und Selbsthilfekräfte
    • Räumungsübungen und Evakuierungsübungen von Gebäuden
    • Feuerwehr-, Flucht- und Rettungspläne
    • Alarmpläne und Brandschutzordnung
    • Notfallmanagement im Krankenhaus
    • Notfall- und Katastrophenschutzplanung

    Tipp vom Brandschutzbeauftragten

    Brandschutz und Räumungsübungen in Kindertagesstätten

    Bereits im Vorschulalter ist die Brandschutzerziehung der Kinder für ihren Aufenthalt im Kindergarten, wie auch im Elternhaus ein wichtiges Thema. Lernziel sollte es einerseits sein, die Kinder für die Gefahren des Feuers zu sensibilisieren und somit ihr unbedachtes Spielen mit Streichhölzern und Feuer zu verhindern. Anderseits sollte ihnen aber auch das richtige Verhalten bei einem Brandausbruch vermittelt werden, denn häufig verstecken sich Kinder bei Feuer und werden dadurch nicht oder erst zu spät gefunden. Unsere Brandschutzexperten in Nürnberg unterstützen Kindertagesstätten  mit vorbeugendem organisatorischen Brandschutz und mit Räumungsübungen, um im Notfall die Folgen von Bränden minimieren  und Personenschäden sicher verhindern zu können.

    So sollten generell leicht entflammbare Dekorationen vermieden werden und keinesfalls Spielecken in Flucht- und Rettungswegen aufgestellt werden. Jeder Gruppen- und Schlafraum muss mit einem zweiten baulichen Rettungsweg ausgestattet sein. Und: dieser zweite Rettungsweg muss sowohl den Erziehern wie den Kindern bekannt sein und durch Piktogramme gekennzeichnet werden. Außerdem empfehlen unsere Brandschutzbeauftragten in Mittelfranken, in Kitas mindestens einmal, besser zwei- bis dreimal im Jahr eine Räumungsübung durchzuführen.