Johannes Weissgerber, Leiter Finanzverwaltung



Der gebürtige Erfurter Weißgerber hat die technologische und methodische Entwicklung nach der Wiedervereinigung als große Chance gesehen, die Verwaltungseinheiten der Landratsämter zeitgemäß und zukunftsorientiert aufzustellen.

Nach zahlreichen Lehrgängen in Verwaltungsinformatik an der Thüringer Verwaltungsschule ist er heute zugleich leitendes Mitglied im Kompetenzzentrum E-Government des Landes. Sein persönliches Steckenpferd sind Open-Government-Lösungen, mit deren Hilfe staatliche Institutionen unabhängiger von einzelnen Software-Anbietern werden sollen.


Persönliche Sichtweise

„So langsam, wie manche meinen, mahlen die Mühlen der Verwaltung schon lange nicht mehr – jedenfalls nicht bei uns. Wir haben bereits weitgehend auf digitale Bürger- und Wirtschaftsservices als 'One-Stop-Agency' umgestellt und wurden dafür sogar im Rahmen des Programms 'Digitale Verwaltung 2020' ausgezeichnet. Die hohen technischen Anforderungen des so genannten E-Government haben allerdings einige meiner Mitarbeiter vor erhebliche Probleme gestellt. Manche haben sich versetzen lassen, doch die weitaus meisten haben alle Umstellungen erfolgreich bestanden. Dass heute viele Prozesse deutlich einfacher und entspannter laufen, zeigt sich übrigens auch in unserem im Vergleich mit dem Bundesdurchschnitt deutlich niedrigen Krankenstand der Kollegen.“



> zurück zur Übersicht


*Beitragsbilder: iStock.com / gradyreese