Direkt zum Inhalt

Gesunder Schlaf

Online-Seminar

Do’s and Dont’s für einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Gesunder Schlaf

Buchung

Für ias-Kunden:
Buchen Sie Ihre Online-Formate ab dem 01.01.2022 direkt über Ihren Zugang im "Mein ias"-Portal im Bereich 'Campus'. Bei Fragen zum Zugang schreiben Sie bitte an meinias@ias-gruppe.de

Für Nicht-Kunden:
Bitte buchen Sie direkt über den Webshop:

Schlaf ist ein lebenswichtiges und extrem unterschätztes Grundbedürfnis des Menschen. Fast ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Schlaf. Er benötigt die regelmäßige Erholung während der Nacht. Zu häufig werden Schlafstörungen und die dadurch entstehende Tagesmüdigkeit nicht ernst genommen und als Bagatellbeschwerde abgetan. Lernen Sie in diesem Online-Seminar:

  • Was ist Schlaf?: Basiswissen, allgemeines zum Thema Schlaf, Zahlen, Daten, Fakten
  • Schlafstadien und Schlaftypen: Schlafphasen, Jetlag und die innere Uhr, Schlaftypen: Von Lerchen und Eulen
  • Der gestörte Schlaf: Schlafstörungen wie Narkolepsie und Schlafapnoe, Folgen von schlechtem oder zu wenig  Schlaf auf die Gesundheit, wie das Herz-Kreislaufsystem, die Leistungsfähigkeit, den Stoffwechsel und das psychische Wohlbefinden
  • Tipps zur Schlafhygiene

Zielgruppe

  • Mitarbeitende
  • Fach- und Führungskräfte

Dieses Online-Seminar empfehlen wir besonders Beschäftigten im Schichtbetrieb sowie Angestellten mit erweitertem Aufgabengebiet, wie Betriebsräte, Sicherheitsbeauftragte etc.

    Termine und Buchung

    Alle Formate bieten wir Ihnen als

    • >> Einzelplatz, d.h. Sie buchen Ihren Platz für eine bestehende Veranstaltung
    • >> Exklusiv-Termin, d.h. Sie buchen einen eigenen Veranstaltungstermin für Ihr Unternehmen

    Zugang

    Sie erhalten einen Zugangslink zur Teilnahme per Microsoft Teams. Eine Software-Installation im Vorfeld ist nicht nötig. Alle Teilnehmenden erhalten ein Handout sowie eine Teilnahmebescheinigung. 

    Online-Training

    Wissensvermittlung und praktische Übungen in 60 Minuten. Mitmachen ist ausdrücklich gewünscht, der interaktive Anteil liegt über 50 Prozent.

    Diese Themen könnten Sie auch interessieren